Letzte Führung zum „Zweiten Löwen“ im Domschatz Minden

Die Geschichte des "Zweiten Löwen" wird im Domschatz Minden erzählt. Foto: DVM/Lehn
Die Geschichte des „Zweiten Löwen“ wird im Domschatz Minden erzählt. Foto: DVM/Lehn

Minden (DVM). Nur noch bis kommenden Sonntag, 5. August, zeigt der Domschatz Minden in einer Sonderpräsentation am Kleinen Domhof 24 den „Zweiten Löwen“, den Andreas Kresse am Freitag, 3. August, 15 Uhr, zum letzten Mal in einer halbstündigen öffentlichen Führung vorstellt. Der Domschatzwächter tauchte im Zusammenhang mit der Fürstenhochzeit bei den Mindener Zeitinseln tief in die Geschichte der Trauung Heinrichs des Löwen mit Mathilde von England, der originalen Löwenaquamanile in der Schatzkammer und der Kopie des Gießlöwen, der aus einem Privatbesitz stammt, ein. Bei der Führung wird er diese Geschichte vorstellen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.