Internationaler Museumstag: Die heilige Sophie und ihre Reliquien – Eisheilige oder Mindenerin?

Reliquien der heiligen Sophie werden im Mindener Dom verwahrt. Foto: DVM
Reliquien der heiligen Sophie werden im Mindener Dom verwahrt. Foto: DVM

Minden (DVM). Die heilige Sophie und ihre Reliquien – Eisheilige oder Mindenerin? So lautet das Motto des Internationalen Museumstages im Domschatz Minden am Sonntag, 15. Mai, 10 Uhr bis 16.30 Uhr am Kleinen Domhof 24. In drei etwa 25-minütigen Führungen um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr bringt Annemarie Lux den Besucherinnen und Besuchern das Leben der Sophia von Rom näher. Die Reliquien der frühchristlichen Märtyrin des 4. Jahrhunderts, die um 304 während der Diokletianischen Christenverfolgung starb, wurden zur Zeit Kaiser Karls des Großen, also um das Jahr 800 herum, nach Minden überführt. Seither wird sie hier und in der Region verehrt.

Forschungen zeigen, dass sie als Märtyrerin in einer der letzten Wellen der Verfolgung der Christen im Römischen Reich wohl unter Kaiser Diokletian ums Leben kam. Unklar ist in der Kirchengeschichtsschreibung, ob die heilige Sophia von Minden tatsächlich mit der heiligen Sophia von Rom identisch ist. Diese wiederum ist als „Kalte Sophie“ unter den Eisheiligen bekannt und ihrer wird am 15. Mai gedacht. Sie ist die letzte in der Reihe der Eisheiligen, die in Mitteleuropa zu den meteorologischen Singularitäten zählen. Die Darstellungen über das Leben und das Sterben der beiden stimmen weitgehend überein.

Bei den drei Führungen im Domschatz Minden werden auf Einladung des überkonfessionellen Fördervereins Dombau-Verein Minden (DVM) die Geschichte der heiligen Sophie den Besucherinnen und Besuchern nähergebracht und Fotos der Reliquien aus dem Mindener Dom gezeigt. Der Eintritt in die Ausstellung mit christlichen Kunstwerken aus elf Jahrhunderten und zu den Führungen ist am Internationen Museumstag frei.

#MuseenEntdecken #imt2022 #imt22 #InternationalerMuseumstag #minden #domschatz_minden #dvm #DombauVereinMinden #eisheilige #sophie #sophia #icom

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.