Großer Applaus für „Stille Nacht“ mit Frank Suchland und Stephan Winkelhake im Domschatz

Rezitator und Autor Frank Suchland (l.) und Pianist Stephan Winkelhake begeisterten mit ihrem Programm „Stille Nacht“ im Domschatz Minden. Foto. DVM/Hans-Jürgen Amtage
Rezitator und Autor Frank Suchland (l.) und Pianist Stephan Winkelhake begeisterten mit ihrem Programm „Stille Nacht“ im Domschatz Minden. Foto. DVM/Hans-Jürgen Amtage

Minden (DVM). Nachdenkliche Ruhe und herzhaftes Lachen im Domschatz Minden. Rezitator Frank Suchland und Pianist Stephan Winkelhake begeisterten mit ihrem Programm „Stille Nacht“ in der Ausstellung der voll besetzten Schatzkammer.

Dabei hatten die Künstler auf Einladung des Dombau-Vereins Minden (DVM) ganz besondere literarische Schätze zur Adventszeit mitgebracht. Skurrile Geschichten, Gedichte, die ans Herz gehen, oder Zitate von bekannten Autoren und Schauspielern zur Weihnacht und zum Jahreswechsel sorgten schon nach wenigen Minuten für großen Applaus. Während Frank Suchland die Zuhörerinnen und Zuhörer ganz tief in die ausgewählten Texte mitnahm, improvisierte Stephan Winkelhake meisterhaft weihnachtliche Melodien. So wurden die Inhalte der knapp zweistündigen Lesung im Glanz der Domschatz-Exponate und mit Blick auf den Riesen-Adventskranz vor dem Dom in eine besondere Atmosphäre gerückt.

Königs Mehlohr und die Wiener Weihnachtsgans

Neu zum Leben erweckt wurde die Geschichte von der Weihnachtsgans von zwei alten Damen in Wien, die Maria Branowitz geschrieben hat. Oder die Erlebnisse des kleinen Königs Mehlohr von Gerhard Schöne, dessen langer Weg zur Krippe in Bethlehem geradezu irrwitzig verläuft. Aber auch die Abenteuer eines kleinen Jungen mit der weihnachtlichen „Grippe“ zogen das Publikum in ihren Bann, das die Geschichte mit herzhaftem Lachen quittierte.

Nachdenklich machten unterdessen Texte von Joachim Ringelnatz und anderen Autorinnen und Autoren, die die Einsamkeit zur Weihnachtszeit ebenso thematisierten wie die Armut vieler Mitmenschen. Die Zuhörer reagierten mit Stille, gaben den Gedanken freien Raum. Bis diese „Stille Nacht“ am Adventsnachmittag mit lang anhaltendem Applaus und Zugaben des Rezitators und des Pianisten endete.

Frank Suchland und Stephan Winkelhake im April wieder zu Gast

Unterdessen kündigte der Dombau-Verein Minden an, dass Frank Suchland und Stephan Winkelhake im April mit einem neuen Programm in den Domschatz Minden am Kleinen Domhof zurückkehren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.