Domschatz Minden und Pilgerbüro weiterhin geschlossen

Minden (DVM). Der Domschatz Minden mit dem Pilgerbüro Sigwardsweg bleibt pandemiebedingt weiterhin geschlossen. Das teilt der Dombau-Verein Minden (DVM) mit. Der überkonfessionelle Förderverein betreibt seit 2017 die Domschatzkammer am Kleinen Domhof.

„Wir sind optimistisch, den Domschatz Minden angesichts der deutlich sinkenden Inzidenzzahlen im Mühlenkreis in Kürze wiedereröffnen zu können“, erklärt DVM-Vorsitzender Hans-Jürgen Amtage. Sobald die Öffnung möglich sei, werde der Besucherservice der Schatzkammer Click & Meet anbieten. Somit könnten dann feste Besuchstermine im Domschatz online gebucht werden. Zur Nachverfolgung der Besucher bietet der Domschatz das eigenständige Registrieren des Besuches mit der Luca-App und der Corona-App an.

„Wir freuen uns darauf, in Kürze wieder für unsere Gäste da zu sein“, so Amtage. Zumal der Dombau-Verein in den vergangenen Wochen die Ausstellung auch ergänzt habe. Darunter ein ganz besonderes Stück aus dem Museumsdepot der Domschatzkammer, das ab dem Internationalen Museumstag am Sonntag, 16. Mai 2021, präsentiert werde. „Zumindest auf digitale Weise, wenn eine Öffnung des Domschatzes noch nicht möglich sein sollte.“

#MuseenEntdecken #IM2021 #lucaapp #coronaapp #domschatz_minden #dvm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.