Domschatz Minden bleibt bis einschließlich Ostern geschlossen

Minden (DVM). Der Domschatz Minden bleibt bis einschließlich Ostern geschlossen. Das teilt der Dombau-Verein Minden mit, der die Domschatzkammer am Kleinen Domhof 24 betreibt. „Wir reagieren damit auf die hohe Inzidenzzahl im Kreis Minden-Lübbecke im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie“, betont Heidi Genrich vom Besucherservice des Domschatzes. Mit Wiedereröffnung der Schatzkammer stünde dann auch für alle Besucherinnen und Besucher die luca-App…weiterlesen Domschatz Minden bleibt bis einschließlich Ostern geschlossen

Domschatz Minden setzt bei Kontaktverfolgung auf luca-App

Minden (DVM). Wenn der Domschatz Minden in den nächsten Tagen wieder öffnet, dann können die Besucherinnen und Besucher die „luca-App“ zur Kontaktnachverfolgung nutzen. „Wir wollen es unseren Gästen so einfach wie möglich machen, sich in Zeiten von Corona zu schützen“, so der Vorsitzende des Dombau-Vereins Minden, Hans-Jürgen Amtage. Der überkonfessionelle Förderverein DVM ist Betreiber der Domschatzkammer am Kleinen Domhof. „Die…weiterlesen Domschatz Minden setzt bei Kontaktverfolgung auf luca-App

Domschatz Minden öffnet nach 22. März

Minden (DVM). Der Domschatz Minden wird voraussichtlich erst nach dem 22. März eröffnen. Darauf verweist der Dombau-Verein Minden, der die Domschatzkammer am Kleiner Domhof betreibt. Zwar bestünde die Möglichkeit, die museale Einrichtung seit Montag auch vor dem Hintergrund des aktuellen Inzidenzwertes im Mühlenkreis nach dem „Click & Meet“-Prinzip wiederzueröffnen, so DVM-Vorsitzender Hans-Jürgen Amtage. „Doch wir sind nicht überzeugt, dass das…weiterlesen Domschatz Minden öffnet nach 22. März

Domwächter-Bereich im Dom zu Minden neu gestaltet

Minden (DVM). Neu gestalten lassen hat der Dombau-Verein Minden (DVM) den Bereich des Domwächterhäuschens und des Schriftenstandes im Mindener Dom. „In den vergangenen Jahren hat sich besonders in der kälteren Jahreszeit immer wieder gezeigt, dass die Aufenthaltssituation für unsere ehrenamtlichen Domwächterinnen und Domwächter in diesem Bereich nicht optimal war“, schildert DVM-Geschäftsführerin Annemarie Lux die ursprüngliche Situation. Der überkonfessionelle Förderverein habe…weiterlesen Domwächter-Bereich im Dom zu Minden neu gestaltet

Digitaler Adventskalender am Domschatz Minden findet großen Zuspruch

Minden (DVM). Auf großen Zuspruch ist nach Auskunft des Dombau-Vereins Minden (DVM) der digitale Adventskalender auf der Fassade des Domschatzes Minden am Kleinen Domhof gestoßen. An 26 Tagen wurde täglich ein Exponat aus der Sammlung christlicher Kunstschätze aus elf Jahrhunderten der Schatzkammer präsentiert. Zum Abschluss am 26. Dezember die Reliquien-Statue des Heiligen Laurentius. „In E-Mails, Anrufen und persönlicher Ansprache haben…weiterlesen Digitaler Adventskalender am Domschatz Minden findet großen Zuspruch

Digitaler Adventskalender zeigt auf Fassade Exponate aus dem Domschatz Minden

Minden (DVM). „Mit dem digitalen Adventskalender wollen wir ein wenig Licht in eine von vielen als dunkel empfundene Zeit bringen.“ Mit diesen Worten beschreibt der Vorsitzende des Dombau-Vereins Minden (DVM), Hans-Jürgen Amtage, die Lichtkunst auf der Fassade des Domschatzes Minden. Jeden Tag öffnet sich bis zum 26. Dezember in den Nachmittags- und Abendstunden ein gotisches Fenster auf der hellen Alufassade…weiterlesen Digitaler Adventskalender zeigt auf Fassade Exponate aus dem Domschatz Minden

Corona-Pandemie: Domschatz Minden bis 30. November 2020 geschlossen

Minden (DVM). Der Domschatz Minden mit dem Pilgerbüro Sigwardsweg schließt vom 2. November bis voraussichtlich einschließlich 30. November 2020. „Wir folgen damit den Auflagen der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 30. Oktober 2020“, so der Vorsitzende des Dombau-Vereins Minden (DVM), Hans-Jürgen Amtage. Der überkonfessionelle Förderverein ist Betreiber der Domschatzkammer mit ihren Preziosen aus elf Jahrhunderten. Im Paragraphen 8 (Kultur) der…weiterlesen Corona-Pandemie: Domschatz Minden bis 30. November 2020 geschlossen

Wegen steigender Covid-19-Fallzahlen: Kunstmarkt Tausendschön wird abgesagt

Minden (DVM). Vor dem Hintergrund stark ansteigender Fallzahlen bei Covid-19 wird der für den 24. und 25. Oktober im Domschatz Minden geplante Kunsthandwerkermarkt Tausendschön abgesagt. „Wir bedauern sehr, diesen Schritt gehen zu müssen“, sagt die Organisatorin und Mindener Künstlerin Theresia Störtländer-Nerge. Seit 15 Jahren veranstaltet sie Tausendschön. Erstmalig ist in diesem Jahrder überkonfessionelle Förderverein Dombau-Verein Minden (DVM) mit im Boot,…weiterlesen Wegen steigender Covid-19-Fallzahlen: Kunstmarkt Tausendschön wird abgesagt

Große Nachfrage nach Tickets für Ausstellung Tausendschön

Minden (DVM). Wenige Stunde nach Freigabe der verbindlichen Ticketreservierung im Onlineverfahren ist die Nachfrage nach Eintrittskarten für den Kunsthandwerkermarkt Tausendschön im Domschatz Minden am Kleinen Domhof groß. Rund ein Viertel der zur Verfügung stehenden Zeitfenster-Tickets wurden bereits in den ersten 48 Stunden abgerufen. Der von der Mindener Künstlerin Theresia Störtländer-Nerge gemeinsam mit dem Dombau-Verein Minden (DVM) am Wochenende 24. und…weiterlesen Große Nachfrage nach Tickets für Ausstellung Tausendschön

Öffentliche Führung im Dom zu Minden am 10. Oktober

Minden (DVM). Er war die Bischofskirche des um 800 von Karl dem Großen in Minden gegründeten Bistums Minden: der Mindener Dom. Der Dombau-Verein Minden lädt am kommenden Samstag, 10. Oktober, 11.30 Uhr, zu einer öffentlichen Führung mit Annemarie Lux ein. Über die Jahrhunderte entwickelte sich der Dom von einer einfachen Saalkirche über eine karolingisch-romanische Basilika zur heutigen gotischen Hallenkirche mit…weiterlesen Öffentliche Führung im Dom zu Minden am 10. Oktober