Am Sonntag Domschatz Minden erleben und Westwerk besteigen

Der Domschatz Minden beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen christlicher Kunst in Deutschland. Foto: DVM/Amtage
Der Domschatz Minden beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen christlicher Kunst in Deutschland. Foto: DVM/Amtage

Minden (DVM). Der Domschatz Minden bietet am Sonntag, 1. Dezember, zwei öffentliche Führungen im Rahmen des Adventsbasars des Seniorenheims St. Michaelshaus an. Dann heißt es: Christliche Kunstschätze aus elf Jahrhunderten entdecken. Außerdem kann das Westwerk des Domes bestiegen werden.

Die Führungen beginnen um 14.30 Uhr und um 15 Uhr. Die Domschatzwächter Rainer Spickenbom und Andreas Kresse stellen den Besucherinnen und Besuchern die Exponate von europäischem Rang am Kleinen Domhof 24 vor. Darunter das berühmte Mindener Kreuz aus dem frühen 12. Jahrhundert, der Petrischrein aus dem 11. Jahrhundert und der Gießlöwe, den Heinrich der Löwe 1168 als Geschenk aus Anlass seiner Hochzeit mit Mathilde von England mit nach Minden brachte.

Voranmeldung für Besteigung des Westwerks

Bereits um 13 Uhr bietet Andreas Kresse für Interessierte die Besteigung des Westwerks des Mindener Domes an. Die Besteigung kann allerdings nur stattfinden, wenn das Wetter schnee- und eisfrei ist. Außerdem findet die Turmbesteigung auf eigene Gefahr statt.

Der Eintritt bei den öffentlichen Führungen beträgt 4 Euro. Für die Besteigung des Westwerks wird ein Eintrittsgeld von 2 Euro erhoben. Um Anmeldung wird unter Telefon (0571) 83 76 41 19 oder per E-Mail an besucherservice@domschatz-minden.de unter Angabe der Personenzahl gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.