60.000 Besucher sehen Mindener Kapitelkreuz in Paderborn

Das Vortragekreuz aus dem Domschatz Minden, auch als Kapitelkreuz bezeichnet, ist zurzeit in Paderborn zu sehen. Foto: DVM/Amtage
Das Vortragekreuz aus dem Domschatz Minden, auch als Kapitelkreuz bezeichnet, ist zurzeit in Paderborn zu sehen. Foto: DVM/Amtage

Minden/Paderborn (DVM). Auch in den Sommerferien ebbt der Zustrom der Besucher in der Sonderausstellung „WUNDER ROMs im Blick des Nordens“ im Erzbischöflichen Diözesanmuseum in Paderborn nicht ab. So konnte jetzt die 60.000. Besucherin begrüßt werden, die die Ausstellung mit ihren rund 200 Leihgaben aus Museen, Sammlungen und Bibliotheken in ganz Europa  besuchte. Darunter das Vortragekreuz aus dem frühen 16. Jahrhundert aus dem Domschatz Minden, das an einer zentralen Stelle der Paderborner Sonderausstellung zu sehen ist.

Das Vortragekreuz, das wegen seiner Verwendung im Domkapitel als Kapitelkreuz bezeichnet wird, trägt unter anderem eine römische Kamee mit dem Bildnis des Kaisers Nero. Diese Arbeit wird auf das erste Jahrhundert nach Christus datiert. Noch bis zum 13. August ist die Ausstellung „WUNDER ROMs im Blick des Nordens“ geöffnet und damit auch das wertvolle Kreuz aus Minden in Paderborn zu sehen. Anfang September kehrt das Exponat in den Domschatz Minden zurück.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.